• FEMWELL

Melatonin - das Schlafhormon

In der Zirbeldrüse unseres Gehirns wird ein Hormon Melatonin ausgeschüttet, das die Körperfunktionen auf einen erholsamen Schlaf vorbereitet.


Sie bildet das Schlafhormon aus dem Glückshormon Serotonin. Worüber wir Anfang der Woche zum Thema Haut schonmal drauf eingegangen sind. Ist unsere innere Uhr und reguliert unseren Schlaf. Melatonin macht uns müde und stärkt gleichzeitig das Immunsystem. Die Zirbeldrüse kann unsere körperliche, geistige und spirituelle Gesundheit massgeblich mitsteuern und ist für unsere Intuition verantwortlich.



Aha. Misson you!


Melatonin wir unter anderem aber auch in der Netzhaut der Augen produziert. Das heißt den Augen bitte öfter mal besondere Aufmerksamkeit schenken bzw. Ruhe. Wie z. B. beim Atmen.



Mögliche Symptome wenn die Zirbeldrüse nicht richtig mit macht:

  • Abgeschlagenheit,

  • kein Bezug zu sich selbst,

  • Schwächegefühle,

  • Müdigkeit

Mögliche Ursachen wenn die Zirbeldrüse nicht richtig mit macht: Ungünstig können z. B. sein, zu hoher Alkoholkonsum, künstliches Licht, Nikotin


Mein Tipp! Zirbeldrüse klopfen, Bluescreen Filter verwenden, Augen häufiger mal in liegenden 8 kreisen.

#zirbeldrüse #abgeschlagenheit #schlaf #melantonin


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen